Goldener Zirkel - fibonaccigauge - Proportionszirkel - goldener zirkel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Goldener Zirkel ® – Franz Joachim Zimmermann aus Kaarst in Deutschland

  • liefert Proportionszirkel nach Goldener Schnitt aus Holz und Aluminium versandkostenfrei

  • Ein Goldener Zirkel, fibonaccigauge ist ein Proportionszirkel, der eine Strecke in zwei Teilstrecken im Verhältnis Goldener Schnitt teilt

  • Der Goldene Schnitt bezeichnet ein natuerliches Grössenverhältnis, das auf Selbstähnlichkeit beruht

  • Der Goldene Schnitt ist Teil der Schöpfung und kommt überall in der Natur vor

  • Mit einem Goldenen Zirkel optimieren Sie Gegenstände und Bilder im Handumdrehen nach den Regeln Goldener Schnitt.

  • Ein Goldener Zirkel vereinfacht Aufgaben in der Gestaltung in allen Bereichen: Kunst, Hobby, Produkt Design, Kommunikations-Design, Handwerk, Garten-Gestaltung, Schaufenster-Gestaltung, Schule, …



Sehen Sie sich alle sechs verschiedenen Modelle bereits hier auf Proportionszirkel an.


Goldener-Zirkel-Objekt-Design
Goldener Zirkel - der Proportionszirkel GZ-AL-10 aus Aluminium ist das ideale Werkzeug bei der Gestaltung kleiner Objekte im Verhältnis Goldener Schnitt
Goldener Zirkel - der Proportionszirkel GZ-AL-10 aus Aluminium ist das ideale Werkzeug bei der Gestaltung kleiner Objekte im Verhältnis Goldener Schnitt




Schnelle Design-Analyse eines Kaffee-Voll-Automaten mit einem Goldenen Zirkel

Am Beispiel eines Kaffee-Voll-Automaten wird gezeigt, wie die Erwartungshaltung der potenziellen Nutzer mit der Proportion Goldener Schnitt bedient werden kann.
Verwendet man bei einer solchen Design-Analyse oder einer Produktbewertung einen Goldenen Zirkel, kann man besonders rasch und sehr praktisch die Proportionen ermitteln und aufspüren.

zu Bild 1
Der Wasserbehälter links wirkt größer als das unterhalb befindliche Elektromodul.
Zunächst erscheint dies nicht relevant. Dem Nutzer eines solchen Kaffee-Voll-Automaten ist allerdings ein großer Wasserbehälter wichtig.
Wie groß der Behälter wirklich ist, wird aus dieser Perspektive noch nicht deutlich.
Doch wird durch die richtige Proportion darauf vertraut, dass der Behälter größer ist als das Elektromodul.
Dies reicht für die Bedienung der Erwartungshaltung = großer Wasserbehälter wichtig.

zu Bild 2
Die Bedien-Tasten müssen übersichtlich angeordnet sein.
Eine Zielgruppen-Definition hat stattgefunden.
Ein erfolgreicher Absatzkanal für Kaffee-Vollautomaten ist heute der Elektrofachmarkt mit 75% Unterhaltungs-, Multimedia- und Computer-Technik.
Eine Käufergruppe, die oft Internetseiten anschaut und intensiv nutzt.
Wie auf einer vertrauten Webseite mit üblichem seitlichem Navigations-Menü ist hier das Bedien-Menü links sehr schmal.
Bewusst ist die Proportion Goldener Schnitt extra nicht eingesetzt worden.
Damit wird das Bedienelement als besonders schlank dargestellt und die Nutzer-Forderung nach schlanker, das heißt einfacher Bedien-Technik entsprochen.
Damit das Erscheinungsbild dennoch dem Verhältnis Goldener Schnitt entspricht, und der Betrachter vertraut, wurde das Breitenmaß des Kaffee-Auslaufs so bestimmt, dass die linke Kante die Gerätebreite optimal im natürlichen Verhältnis teilt.
Nehmen Sie selbst eine weitere Messung vor:
Greifen Sie bitte die Strecke von der markierten Linie am Ausgießer bis rechts zum Ende Milchschäumer ab, dort wo der Schlauch aus dem schwarzen Kunststoff kommt.
Auch dort ist deutlich, dass die beiden vorgesetzten Elemente Auslauf und Schäumer zueinander laut Goldener Schnitt abgestimmt sind.




zu Bild 3

Im Bild 3 wird die Schlüssigkeit des Designs erkennbar.
Der Goldene Zirkel wurde von Bild 2 zu Bild 3 nicht verstellt.
Das Auslauf-Element entspricht mit seinen Abmessungen der kurzen Teilstrecke, während das gesamte Gehäuse die Gesamtstrecke darstellt.
Es hätte bei aller technischen Notwendigkeit kleiner oder größer sein können.
Aber diese Auslaufelement-Breite ist die richtige.
Und die Position ist so bestimmt, dass die linke Kante wiederum eine Funktion übernimmt, wie in Bild 2 beschrieben.




zu Bild 4

Auch das Maß des Kaffeebohnen-Behälters wird als „groß“ erwartet. Dieser Erwartung wird hier voll entsprochen.
Die Breite des Behälters entspricht der großen Teilstrecke und bedient die Forderung: „verhältnismäßig großer Kaffeebohnen-Vorrat bitte!“
Die verbleibende kleinere Teilstrecke auf Bild 4 wird zu gleichen Teilen in Wasserbehälter und Technik geteilt.
Mehr als drei Signale oder Teilmengen kann der Mensch eh nicht gleichzeitig erfassen.
(Es ist kein Zufall, dass eine Verkehrsampel nicht mehr als drei bunte Lampen hat.)
Soll nun dieser Kaffee-Vollautomat später zu Hause einem Familienmitglied und Kauf-Mitentscheider geschildert werden, ist folgende Aussage zum Kaffeevorrat sehr wahrscheinlich:
“Ja, der Vorratsbehälter ist groß, der Rest ist für Wasser und Technik.“

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü